Webdesign im April

Zwischen dem März-Update auf Trafority und diesem Beitrag fand Arbeit an zwei der von mir betreuten Webseiten statt: wh-transporte.de und die Homepage von Minevaria. Die wichtigsten Änderungen will ich in diesem Artikel vorstellen.

Transporte Hüller

Nach einiger Zeit – etwa zwei Jahren – erhält nun die Online-Visitenkarte des Kurierdienstes WH Transporte ein neues Gesicht. Diese Woche fand ein Relaunch statt, der nicht nur für ein frisches Aussehen sorgt, sondern auch u. a. die Besorgungsfahrten auf das Smartphone transportiert und mehr.

Anno 2012 …

2012
Noch vor ein paar Tagen sah es auf wh-transporte.de so aus.

Die alte Seite, die nun ersetzt wurde, schrieb ich 2012, als ich der Webmaster wurde. Mein Vorgänger hinterließ mir Frames, also beschloss ich, die Seite von Grund auf mit einem CSS-Layout neu zu erstellen. Das äußere Erscheinungsbild ist grob gleich geblieben; erwähnenswert ist ein neues Menü. Neben aktuellerem Inhalt ergänzte ich die Seite „Gebrauchtes” um ein zweckentfremdetes Galerie-Skript, das nun wohl nicht mehr notwendig ist.

… und heute

2014
Nun erstrahlt die Webpräsenz in neuem Glanz.

Ein CMS hat folgenden Vorteil: Man muss keine Ahnung von HTML und Co. haben, um den Inhalt bearbeiten zu können. Deshalb schlug ich einen Relaunch mit WordPress vor. Das auf WH Transporte zugeschnittene Theme ist ein modifiziertes Twenty Thirteen – dieses nutze ich momentan auch für danguru.de, was bestimmte Ähnlichkeiten erklären sollte.

Kleintransporte am kleinen Bildschirm

WH Transporte am Smartphone
Mit 240 Pixeln in der Breite

Von Haus aus bringt Twenty Thirteen Media Queries mit. Von Haus aus macht da u. a. mein eigener Header aber nicht mit. Darum blieb mir nichts anderes übrig: Ich musste eigene Media Queries schreiben, schließlich ist der Rest der Seite auch responsive. Je nach Größe der Auflösung verkleinert sich die Schrift bzw. verschwinden die Zeile „Kurierdienst, Kleintransporte, Motorradüberführungen und mehr” und schließlich die Überschrift, bis nur noch das Logo bleibt.

Minevaria

Minevaria 2.0
2.0

Bereits ein wenig früher als wh-transporte.de erhielt die Website meines Minecraft-Servers Minevaria ein paar Neuerungen. In diesem Fall handelt es sich nicht um einen Relaunch; den gab es nämlich erst Ende des letzten Jahres mit Version 2.0.

Das Separation Update

Minevaria 2.1.1
Die Startseite der Website mit Version 2.1.1

Anfang des Monats stellte ich Version 2.1.0 online, das erste größere Update. Der Begriff Separation Update bezeichnet die größte Änderung: Der Inhalt einer einzelnen Seite wird vom Rest getrennt. Header, Footer und neue Funktionen werden erst mit PHP wieder ein Ganzes. Änderungen an Design, Menü und mehr werden vereinfacht. Und die Vorteile hab ich dann auch gleich genutzt. Aber auch optisch und inhaltlich hat sich was getan: Die Darstellung der Schrift wurde überarbeitet und die Startseite ist nun viel ansprechender. Was vorher Städten, Dörfern und Bahnlinien vorenthalten war, gibt es nun auch für Bauwerke. Auf einer eigenen Seite wird z. B. die Kirche St. Vitus mit Daten zum Standort, Baustil, Umsetzung und Vorlage bzw. Inspirationsquelle vorgestellt.

Der weitere Weg

Was mit dem Separation Update begonnen wurde, wird über die nächsten Updates verteilt fortgesetzt. Auf meiner To-Do-Liste stehen zudem u. a. Zweisprachigkeit und die Erweiterung des Inhalts. Das Update mit der Nummer 2.2 ist bereits geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.